Direkt zum Inhalt springen

Gemeindehausspiegel vom 13. April 2018

Der Gemeinderat informiert über die Vergabe des amtliche Publikationsorgan.

Gemeindehausspiegel.jpg

Lokalinfo AG erhält Zuschlag für neuen „Volketswiler“

Mehr Volketswil auf mehr Kanälen – unter diesem Motto hatte der Gemeinderat Volketswil die Leitplanken für die Modernisierung des Volketswilers definiert und den Produktionsauftrag neu ausgeschrieben. Nun steht fest: Die Lokalinfo AG mit Sitz in Zürich ist als Siegerin aus dem Submissionsverfahren hervorgegangen. Das neue Konzept liefert Volketswiler Informationen stets aktuell auf digitalen Kanälen und dazu alle 14 Tage ein gedrucktes Magazin, das grösstenteils aus Volketswiler In-halten besteht. Die Gemeindeversammlung wird am 15. Juni 2018 darüber befinden können.


Im Januar dieses Jahres hatte der Gemeinderat den Produktionsauftrag für die Gemeindezeitung „Volketswilers“ neu ausgeschrieben. Ziel dieser Submission war es gewesen, den Horizont für neue Möglichkeiten der Informationsverbreitung zu öffnen und den „Volketswiler“ an die heutige, äusserst vielfältige Art der Mediennutzung anzupassen. Mit ihrer „All-Media-Lösung“ hat die Lokalinfo AG mit Sitz in Zürich die Submission gewonnen. Ihr Angebot verfolgt die Maxime, dass die Volketswilerinnen und Volketswiler selbst entscheiden sollen, wann, wo und wie sie die Informationen aus dem Leben in ihrer Gemeinde lesen möchten. Der „Volketswiler“ soll deshalb weiterhin als gedrucktes Magazin erscheinen, neu aber auch auf einer eigenen, laufend aktualisierten Website sowie über Apps für Smartphones und Tablets abrufbar sein.

 

Bewährtes Konzept und Einbindung der Bevölkerung

Das für den neuen „Volketswiler“ vorgesehene Konzept bewährt sich bereits in anderen Gemeinden. Die Lokalinfo AG ist seit vielen Jahren spezialisiert auf die journalistische Aufbereitung von lokaler Information und verfügt über erfolgreiche Referenzprojekte wie den „Klotener Anzeiger“, den „Küsnachter“ oder verschiedenen Quartierzeitungen in der Stadt Zürich. Der „Volketswiler“ wird auf allen Kanälen in einem eigenen, modernen Layout erscheinen, das sich am grafischen Erscheinungsbild der Gemeinde Volketswil orientiert.
Für die redaktionelle Leitung wird die Lokalinfo einen Redaktionsleiter oder eine Redaktionsleiterin anstellen, die ausschliesslich für den neuen „Volketswilers“ tätig ist. Dieses Konzept der klaren Zuständigkeiten und der Kontinuität erscheint dem Gemeinderat zentral für eine erfolgreiche Gemeindepublikation, die vor Ort verankert ist. Weder die Lokalinfo AG noch der Gemeinderat können jedoch abschliessend entscheiden, was im „Volketswiler“ stehen soll. Die Erarbeitung und Überwachung des redaktionellen Konzepts sowie Stichentscheide bei Bedarf obliegen einem Redaktionsausschuss, der paritätisch aus Vertreterinnen und Vertretern aller Lebensbereiche der Gemeinde zusammengesetzt ist. Vereine, Parteien, Gewerbe, Behörden, Interessengruppen und auch die Zeitungsmacher selber sollen in diesem Ausschuss vertreten sein.

 

Neu alle zwei Wochen – dafür nur über Volketswil

Während der gedruckte „Volketswiler“ alleine die Gemeinde heute 160'000 Franken pro Jahr kostet, wird das Gesamtpaket aus gedrucktem Magazin, Website sowie Apps für Smartphones und Tablets neu mit Fr. 180'000.00 pro Jahr zu Buche schlagen. Diese Optimierung ist möglich, indem der neue „Volketswiler“ nicht mehr wöchentlich, sondern alle 14 Tage in die Briefkästen der Gemeinde verteilt werden wird. Dafür wird die Publikation mindestens 20 Seiten umfassen und grösstenteils aus Volketswiler Inhalten gestaltet sein. Der wöchentliche Publikations-Rhythmus amtlicher Mitteilungen wird in digitaler Form aufrechterhalten. Wichtige amtliche Meldungen wie Todesanzeigen oder Baugesuche werden zusätzlich in der Print-Ausgabe erscheinen.
Der Gemeinderat ist überzeugt, dass Volketswil mit dem neuen „Volketswiler“ eine moderne Gemeindepublikation erhält, die bewährte und neue Informationskanäle optimal kombiniert und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aufweist. Die Gemeindeversammlung vom 15. Juni 2018 wird über das neue Konzept des „Volketswilers“ befinden können.

 

Gemeinderat Volketswil