Direkt zum Inhalt springen

Energiestadt Volketswil

 

Volketswil erhielt zum 3. Mal das Label «Energiestadt»

Als Energiestadt seit 27. November 2007 erhielt Volketswil nach sorgfältiger Prüfung durch die Labelkommission des Trägervereins Energiestadt am 24. November 2015 zum 3. Mal das Label "Energiestadt", gültig bis 24. November 2019. Volketswil erhielt dieses Zertifikat für die nachweisbaren und vorbildlichen Resultate in der kommunalen Energiepolitik.

In den Regierungszielen 2015 - 2018 hat der Gemeinderat Volketswil unter dem Titel "Energiepolitik nachhaltig weiterverfolgen" das erfolgreiche Abschliessen des Reaudits für das Label "Energiestadt" als Massnahme festgehalten.

Die Energiekommission unter der Leitung von Gemeinderätin Regina Arter erarbeitete im Frühjahr 2015 mit Vertretern der betroffenen Abteilungen der politischen Gemeinde und Schulgemeinde die für die Erneuerung des Labels "Energiestadt" notwendigen Unterlagen. Dazu gehörten u.a. die Aktualisierung des Massnahmenkataloges (in den letzten 4 Jahren umgesetzte oder geplante Massnahmen wurden erfasst und bepunktet) und die Erarbeitung des energiepolitischen Aktivitätenprogramms (dieses wurde vom Gemeinderat zur Kenntnis genommen und wird in den folgenden vier Jahren im Rahmen der jährlichen Budgetierung konkretisiert). Der Zertifizierungsprozess wurde von einem akkreditierten Energiestadt-Berater begleitet. Seit 2011 arbeitet die Schulgemeinde mit, sodann flossen auch die Massnahmen in die Bewertung für das Reaudit mit ein. Mit ein Grund, diese Zusammenarbeit mit einem neuen Slogan zu würdigen. Politische Gemeinde und Schulgemeinde gehen nun in Energiefragen "gemeinsam vorwärts".

Die Zertifizierung erfolgte am 24. November 2015 durch die nationale Labelkommission des Trägervereins Energiestadt. Gemäss aktualisiertem Energiestadt-Bericht erreichte die Gemeinde Volketswil 62 % der möglichen Punktezahl und steigerte sich gegenüber der ersten Zertifizierung im Jahr 2007 (53 %) und der zweiten im Jahr 2011 (58 %) um weitere 4 %. Sie liegt damit schon deutlich über der Marke von 50 %, welche für den Erhalt des Labels erforderlich ist. Dieser Anstieg ist auf die Umsetzung von zahlreichen Massnahmen in allen relevanten Bereichen zurückzuführen (z.B. Heizungsersatz "Wallberg" von Oel auf Gas), insbesondere aber auf die Erstellung von kommunalen Gebäuden mit einem hohen Energiestandard (z.B. Gemeindehaus in Minergie-P-Standard), sowie dem sparsameren Umgang mit Energie und Wasser in den eigenen Liegenschaften dank gut ausgebildeten und engagierten Hauswarten. Am besten schneiden in der Bewertung die Bereiche "Interne Organisation" und "Entwicklungsplanung, Raumordnung" ab. Damit wird der zunehmend effizientere Verbrauch von Strom, Heizöl und Erdgas durch die Bevölkerung und die Betriebe honoriert. Das grösste Optimierungspotenzial besteht noch im Bereich "Versorgung, Entsorgung". Hier kann die inzwischen abgeschlossene kommunale Energieplanung eine wichtige Grundlage für die Umsetzung von weiteren Massnahmen bilden. Bei einer konsequenten Umsetzung des Aktivitätenprogramms in den nächsten Jahren wird der Enerigeverbrauch weiter abnehmen, und damit auch die Auslandabhängigkeit. Die Energiekommission wird nun für die Umsetzung verantwortlich sein und dem Gemeinderat die jeweiligen Massnahmen beantragen.

Gemeinderat Volketswil
Volketswil, 22. Januar 2016

Haben Sie Fragen zum Thema Energie, Energiesparen oder benötigen Sie Hilfe bei einem Bauvorhaben oder der Sanierung von wärmetechnischen Anlagen, wenden Sie sich vertrauensvoll an unsere Energiebeauftragte:

Energiebeauftragte der Gemeinde Volketswil seit 1.1.2009

Frau Bettina Ebert Stoll
dipl. Ing. / Arch. SIA
Weidstrasse 21
8132 Egg b. Zürich

Tel. 044 984 34 22
info@ebertstoll.ch

Die Kosten für die ersten zwei Beratungsstunden (vor Ort oder in der Bauabteilung) werden von der Gemeinde Volketswil übernommen. Nachstehend finden Sie verschiedene Merkblätter rund um das Thema Energie zum Downloaden.

Weiterführende Links zum Thema

Volketswil

Energieberatung

Subventionen

Haushaltgeräte

 alternative Energietankstellen