Direkt zum Inhalt springen

Gefahr durch spontane Astabbrüche

Während starken Hitzeperioden können an Bäumen selbst gesunde Äste abbrechen.

Sommerbruch.png

Gefahr durch spontane Astabbrüche bei Bäumen

Während starken Hitzeperioden, in denen es auch nachts nicht abkühlt, können an Bäumen selbst gesunde Äste abbrechen.

Dieses Phänomen wird „Grünastbruch“, „Spontanbruch“ oder „Sommerbruch“ genannt. Eine anhaltende Dauerhitze kann bei älteren Bäumen zu einer erhöhten Verdunstung führen. Die Folge davon ist, dass der Saftstrom die Äste und Blätter im oberen Kronenbereich des Baumes nicht mehr erreicht. Zum Selbstschutz und damit der Baum überleben kann, wirft dieser seine grösseren Äste ab. Am ehesten treten Astbrüche bei Weichholzarten wie Pappeln auf, aber auch andere Baumarten sind betroffen.

Die Gefahr besteht nicht nur im Wald sondern auch entlang von Strassen, Fuss- und Radwegen mit Baumalleen oder auf privaten Grünflächen mit Bäumen. Der Grünastbruch erfolgt vorwiegend in der zweiten Tageshälfte an sonnigen, windstillen Tagen und ist nicht vorhersehbar.

Der Gemeinderat bittet die Bevölkerung von Volketswil um andauernde Vorsicht im Nahbereich von Bäumen! Für weiterführende Informationen können Sie sich an die Abteilung Tiefbau und Werke, Tel. 044 910 23 23 oder bau@volketswil.ch wenden.

Links zum Thema:

https://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/stadt/lebensgefaehrlicher-sommerbruch/story/23500577

https://www.baumgutachten-verkehrssicherheit.de/Artikel/Gruenastbruch1.pdf

Gemeinderat Volketswil