Direkt zum Inhalt springen

Gemeindehaustelegramm vom 5. März 2019

Der Gemeinderat informiert aus seiner Sitzung.

GH-Telegramm.jpg

Sanierung Eichholzstrasse
Die Eichholzstrasse stammt in ihrer heutigen Form aus den Jahren 1970 – 1973. Nach rund 45-jähriger intensiver Nutzung weist die Strasse mittlerweile einige Schäden auf und genügt den heutigen Ansprüchen an Sicherheit und Komfort nicht mehr in allen Teilen. Neben der notwendigen Belagssanierung stehen vor allem Defizite im Bereich der Schulwegsicherheit und der Bushaltestellen im Vordergrund. Die Bushaltestellen Eichstrasse und Huzlenstrasse West genügen den Anforderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes noch nicht und müssen in diesem Zusammenhang dementsprechend umgebaut werden.

Der Gemeinderat bewilligt zuhanden der Gemeindeversammlung das Projekt der Roggensinger Ingenieure AG, Volketswil, und den Objektkredit von brutto Fr. 1‘480‘000.00 für die Sanierung der Eichholzstrasse. Die Kreditbewilligung wird der Gemeindeversammlung vom 14. Juni 2019 zum Entscheid vorgelegt.

 

Ersatz Mischwasserkanalisation
Die Mischwasserkanalisation in der Eichholzstrasse im Abschnitt zwischen dem Fussweg bei der Liegenschaft Walbergstrasse 41 und der Wertstoffsammelstelle stammt aus dem Jahr 1954 und ist eine der ältesten Leitungen im Netz. Sie weist dementsprechend viele Schäden auf und nähert sich dem Ende der Gebrauchstauglichkeit. Die Kanalinnenwand ist stark ausgewaschen und weist einige Risse auf. Die Dichtheit der Leitung ist nicht mehr gewährleistet, so dass verschmutztes Abwasser in das angrenzende Erdreich austreten kann. Im Hinblick auf die geplante Sanierung der Eichholzstrasse soll die defekte Leitung vorgängig durch eine neue Leitung ersetzt werden. Diese Arbeiten können idealerweise beim Gesamtsanierungsprojekt Eichholzstrasse erfolgen. Bei einem separaten Ersatz der Kanalisationen entstehen Zusatzkosten von Fr. 40‘000.00.

Der Gemeinderat bewilligt das Projekt der Roggensinger Ingenieure AG, Volketswil, und genehmigt den Objektkredit von Fr. 320‘000.00 (gebundene Ausgaben) für den Ersatz der Mischwasserkanalisation. Die Arbeitsvergaben erfolgen koordiniert mit dem Projekt der Strassensanierung Eichholzstrasse.

 

Leitungsersatz und Strassensanierung Tonackerstrasse
In der Tonacker- und Hinterbergstrasse betreibt und unterhält die Wasserversorgung eine alte Guss-Hauptversorgungsleitung aus dem Jahr 1969, welche sich erfahrungsgemäss in einem schlechten Zustand befinden. Bei Reparaturen von Leitungsbrüchen haben sich starke Korrosionsschäden an den Gussrohrleitungen gezeigt. Die Rohre verfügen noch nicht über eine Innenbeschichtung, wie das für heutige Rohre der Trinkwasserversorgung üblich ist.

Parallel zur neuen Wasserleitung soll im östlichen Teil der Tonackerstrasse auf einer Länge von rund 30 m für das Kabelnetz ein Leerrohr mitverlegt werden. Zudem ist in der Hinterbergstrasse der Randstein in einem schlechten Zustand und bricht an verschiedenen Stellen aus. Es ist vorgesehen den Randstein teilweise zu ersetzen.

Der Gemeinderat bewilligt das Projekt der Hetzer, Jäckli und Partner AG, Uster, und genehmigt den Objektkredit von Fr. 289‘500.00 (gebundene Ausgaben) für den Wasserleitungsersatz. Ebenso genehmigt der Gemeinderat die Objektkredite von Fr. 8‘900.00 für die Leitungsergänzung des Kabelnetzes sowie den Kredit von Fr. 31‘100.00 für die Zusatzarbeiten der Strasseninstandstellung. Die Tiefbauarbeiten für den Leitungsersatz wird zum Preis von Fr. 186‘873.65 an die Tius AG, Riedikon, vergeben. Die Rohrlegearbeiten Wasser gehen an die Firma Petrig AG, Hegnau, zum Preis von Fr. 81‘326.35 und die Ingenieurarbeiten an die Firma Hetzer, Jäckli und Partner AG, Uster, zu pauschal Fr. 39‘900.00.

 

Kanal-TV-Untersuchung 2019
Der Zustand der Kanalisationsleitungen im Gemeindegebiet Volketswil wird periodisch mit Kanal-TV untersucht. Die Erkenntnisse der gebietsweisen Fernsehaufnahmen fliessen anschliessend in ein Sanierungsprojekt ein, in welchem die erkannten Kleinschäden frühzeitig und relativ kostengünstig behoben werden können. Grössere Schäden sind dank der Untersuchung ebenfalls frühzeitig erkennbar. Damit bleibt genügend Vorlauf für die Aufnahme in die Langfristplanung der Investitionen und für die Koordination mit weiteren Werkträgern. Das Projekt für die Kanal-TV-Untersuchung 2019 wird genehmigt. Der Gemeinderat bewilligt den Objektkredit von Fr. 57'000.00 inkl. MWSt. Die Kanal-TV-Untersuchung wird an die Mökah AG, Henggart, zum Preis von Fr. 34‘885.10 vergeben. Die Ingenieurarbeiten gehen zum Preis von Fr. 18‘093.60 die Roggensinger Ingenieure AG, Volketswil.

 

Baurechtsentscheid
Der Gemeinderat erteilte die folgenden baurechtlichen Bewilligungen:

  • Hanspeter und Nelly Guidon, Im Amt 4, 8605 Gutenswil; für Neubau Indach-Photovoltaikanlage, Im Amt 4, Gutenswil.
  • Matma Immobilien AG, Javastrasse 11, Hegnau, 8604 Volketswil; für Sanierung Wohnhaus, Ausbau Oekonomieteil, an der Chilegass 1, Volketswil.

 

Geschwindigkeitskontrolle
Die Kantonspolizei Zürich hat vom 1. bis 6. Februar 2019 Geschwindigkeitskontrollen an der Pfäffikerstrasse in Gutenswil durchgeführt. Es wurden gesamthaft 11‘171 Fahrzeuge gemessen, wovon 140 zu schnell unterwegs waren.

Die Gemeindepolizei hat eine Geschwindigkeitskontrolle an der Landenbergstrasse, Volketswil, durchgeführt. Es wurden 984 Fahrzeuge gemessen, wovon 155 zu schnell unterwegs waren.

 

Personelles
Seraina Elvedi, Sachbearbeiterin mbA Betreibungsamt (100 %), kündigte ihre Anstellung per 31. Mai 2019.

Gemeinderat und Gemeindeverwaltung wünschen der Mitarbeiterin für die Zukunft alles Gute.